Donnerstag, 20. November 2014

Weihnachtliches von den Ostseequiltern!

Und schon wieder ein Monat vorbei und unser Treffen fand diesmal bei Renate statt! Und es war ein sehr weihnachtlich angehauchtes Treffen, wie die  Bilder zeigen werden! Man kann ja gar nicht früh genug anfangen......
Bei lecker Keksen (leider kein Foto...) und Tee konnten doch einige Sachen gezeigt werden, so von Renate, die von den Sternen in der Weihnachtsausgabe einer Patchworkzeitung so begeistert war, dass sie gleich ans Produzieren gegangen ist:


Und um sie herum waren auch ihre Kolleginnen so davon angetan, dass für abendliche Beschäftigung gesorgt ist:


Und auch in unserer Gruppe werden die beliebten Sternendeckchen genäht, hier von Karin:


Und diese süßen Elche stammen auch von ihr.


Die Vorlage dazu stammt ebenfalls aus einer Zeitschrift!
Weitere Sterne sind in Arbeit!


Ursula bevorzugt diese Machart für die Sterne:


Und die fertigen Exemplare:


Immer wieder beliebt als Deko und zum Verschenken!
Und von diesen Utensilos kann man gar nicht genug haben, man beachte hier den tollen Innenstoff!


Ja, und auch die Hexagons sind hervorragend für weihnachtliche Motive geiegnet:


Einmal als Miniausgabe von Karin....


... und einmal etwas größer und immer noch nicht fertig von mir.....
Unsere Karin Nr. 2 berichtete dann noch von ihrem Patchworkseminar in Dänemark, als Thema stand "Kaleidoskop" auf dem Programm: ein möglichst großgemusterter Stoff, der noch nicht einmal besonders schön sein muss, wird so zerschnitten, dass 6 identische Dreiecke entstehen, die dann zu einem Hexagon zusammengenäht werden!

1. Variante, wie man die Dreiecke zusammennähen könnte

2. Variante
3. Variante
Eine erste Probeauslage!

Ihr seht, Weihnachten hat uns voll im Griff, unser nächstes Treffen findet deshalb auch erst im Januar 2015 statt, da die Vorweihnachtszeit doch immer schon sehr verplant ist!
Deshalb an dieser Stelle: wir wünschen allen Blogbesuchern eine schöne und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und drücken die Daumen, dass alle Geschenke rechtzeitig fertig werden!



Donnerstag, 13. November 2014

Eine wundervolle Rückmeldung!

In einem der Quiltforen gab es eine richtig schöne Rückmeldung mit Bild zu den Frühchenquilts, die von vielen Quilterinnen ja genäht und an verschiedene Krankenhäuser abgegeben werden: und als ich mir das Foto ansah, hab ich mich gefreut, die kleine Maus lag unter einem meiner Quiltchen!!! Sie hat auch schon tüchtig zugenommen und hat wohl das schlimmste überstanden! Vielleicht haben ja all die guten Wünsche, die mit eingnäht wurden, ein bisschen geholfen! Und das ist der Quilt:


Das Mittelteil stammt aus einer Spende, die ich bekommen habe, die Umrandungen habe ich dann hinzugefügt!
Und da das Nähen dieser kleinen Quilts so viel Spass macht und ich in letzter Zeit wieder reichlich Spendenstoffe bekommen habe, sind ganz viele neue Frühchenquilts entstanden!


Die Streifentops waren ebenfalls eine Spende, die ich dann zu fertigen Quilts weiterverarbeitet habe. Demnächst gehen sie dann mit vielen guten Wünschen auf die Reise!

On a quiltforum there was a lovely feedback  from parents who got a preemiequilt for their tiny little baby: and I was very pleased when I saw that it was one of my quilts the baby was covered with! I was really touched by the foto and I think all the good wishes sewn in will help a little bit!

Sonntag, 9. November 2014

Stoffsuche!!!

Ich suche diesen regenbogenbunten Stoff der Umrandung:


Kann irgendjemand helfen und weiss, wo es den noch gibt oder hat jemand noch etwas davon? Leider weiss ich nicht, wer der Hersteller ist....

Samstag, 1. November 2014

Blog Hop: "Quilten in der dritten Dimension" - eine Rezension

Der Schweizer Haupt Verlag suchte für das neu herausgekommene Buch
"Quilten in der dritten Dimension"   


Bloggerinnen, die sich dieses Buch einmal ansehen  und dann auf ihrem Blog eine kleine Rezension darüber schreiben. Ich wurde auch gefragt und fand es sehr interessant, obwohl ich so etwas noch nie gemacht habe!
Vor ein paar Tagen kam also das Buch, ein Bildband mit richtig schönen Fotos und einer sehr ansprechenden und hochwertigen Aufmachung! So richtig etwas darunter vorstellen, was mit  "Quilten in der dritten Dimension" gemeint ist, konnte ich nicht:  also erstmal durchgeblättert, um einen ersten Eindruck zu bekommen!
Und ich war doch sehr überrascht, welche Möglichkeiten sich ergeben, wenn man zum Quilten eine weitere Dimension hinzufügt: das beginnt mit erhabenen Oberflächenstrukturen und geht bis zu komplex aufgebauten räumlichen Objekten!
Die Intension des Buches wird folgendermaßen beschrieben:

" In diesem Buch möchte ich die schier unendlichen Möglichkeiten zur Gestaltung dreidimensionaler Quiltkunstwerke erforschen, indem ich ein traditionell zweidimensionales Handarbeitsgebiet um Tiefe, Gestalt, Struktur und Form bereichere!"

Und damit ist eigentlich schon alles gesagt: es geht nicht um Quilts, Kissen, Tischläufer, sondern um den künstlerischen Aspekt der Gestaltung mit Stoff, Garn und anderen Materialien!
Einige Beispiele: hier wurde nur die Oberfläche plastisch ausgeführt:

Doughnut Technik



Hier stand die Fingerhut Pflanze Pate!


Und für  dies Objekt muss dann schon die Mathematik bemüht werden:

Ein Dodekaeder


Wenn man sich selber mal  in der dritten Dimension  versuchen möchte, sollte einen der erste Weg in den Baumarkt oder einen Bastelladen und nicht in den Quiltshop führen, auch die "Abfälle" im Haushalt eigenen sich hervorragend, um in dreidimensionalen Werken ein neues Leben zu beginnen: Stangen, verschiedenste Füllmaterialien, Kleber, Folien, Bügelvliese in alles Stärken, Draht, Band, Plastikgriffe, Kabelbinder, Schaumstoff, .... und natürlich Stoffe der unterschiedlichsten Art!
Es sind ästhetisch sehr schöne Objekte, die mit diesen Methoden entstehen, und es werden neben den Arbeiten von June Barnes auch noch eine Reihe anderer Künstlerinnen und deren Arbeiten vorgestellt!
Und es werden auch Anregungen  für eigene Kreationen gegeben, die aber genug Raum lassen, selber ein bisschen auszuprobieren, wie man es am besten umsetzen kann: d.h., es sind in diesem Buch  keine bis ins Detail ausgearbeiteten Anleitungen zu finden!
Was auffällt: es wird reichlich die Mathematik bemüht, um zu zeigen, wie man dreidimensionale Objekte aufbauen und konstruieren kann,  es beginnt relativ einfach mit Quadern, Würfeln, Kugeln, Zylindern, Pyramiden, Tetraedern, steigert sich dann aber zu Oktaedern, Isokaedern ( 20 gleichseitige Dreiecke) und Dodekaedern! Es sind Zeichnungen vorhanden, die zeigen, wie man die einzelnen Formen entwickeln kann und in welcher Reihenfolge man die einzelnen Teile zusammensetzen soll!
Da ich eher ein praktisch veranlagter Mensch bin und mehr dazu tendiere Dinge herzustellen, die auch einen Zweck erfüllen, habe ich mal eine  Schale ausprobiert: die "Dresden Bowl"!
Meinen Versuch kann man hier in einer Bilderserie verfolgen: und da bald wieder Weihnachten ist, habe ich Weihnachtsstoffe genommen!


Die "Arme" hätten etwas kürzer sein können, es werden wie gesagt, keine Massangaben gemacht!
Dieses Buch ist gedacht als Inspiration, als Zeigen von Möglichkeiten, als Aufforderung zum Handeln:
"verdrehe es", dehne es",  "verkürze es", "füge etwas dazu", "färbe es",.... kurz, spiele mit den Materialien und gucke, was alles draus zu machen geht!


Dieses Objekt mit dem Namen "Cascade" könnte ich mir auf meiner "To Do" Liste vorstellen, ich würde versuchen, es mit Regenbogenfarben zu arbeiten...


Begleitend zu den Blogbeiträgen gibt es auf dem Blog des Verlages eine Verlosung von 10 Büchern:

Und diese Blogs beteiligen sich ebenfalls an diesem "Blog Hop":

 Montag, 27.10.:         http://aylin-nilya.blogspot.de/
Dienstag, 28.10.:       http://sternwerfer.blogspot.de/
Donnerstag, 30.10.:   http://www.capricornquilts.blogspot.de/
Freitag, 31.10.:          http://www.nanasnw.blogspot.de/
Samstag, 1.11.:          http://reginasquiltblog.blogspot.de/
Sonntag, 2.11.:           http://tagfuertag.typepad.com/weblog/
Montag, 3.11.:            http://quiltsundmehr.blogspot.ch/
Dienstag, 4.11.:         http://zeit-fuer-patchwork.blogspot.de/
Mittwoch, 5.11.:         http://klaudias-kreativ-world.blogspot.de/
Donnerstag, 6.11.:     http://nahtzugabe.blogspot.de/
Freitag, 7.11.:             http://sunset-sewing.blogspot.ch/
Samstag, 8.11.:          http://hansundgrete.blogspot.de/
Sonntag, 9.11.:           http://www.iliketoquiltblog.blogspot.de/
Montag, 10.11.:          http://www.nadel-garn-tee.blogspot.de/
Dienstag, 11.11.:       http://www.quiltecke.blogspot.de/
Mittwoch, 12.11.:       http://suleon.blogspot.ch/


And for my blogger friends around the world: I got  the book "Quilten in der dritten Dimension" : "Quilting in the third dimension" from the  "Haupt Verlag" asking for a little review! It's a very nice book with excellent pictures and many inspiring objects are shown adding a new dimension to quilting. You may use for this kind of quilting more things from the DIY store than from the fabric shop... And there is a lot of math you can use for the different shapes of three dimensional objects: cubes, cuboids, globes, pyramids, octahedron and what else shapes there may be! This book contains no exact patterns it will inspire you to try something new and surprise yourself what will happen!








Montag, 27. Oktober 2014

Heute ging es los....

... mit dem Vorstellen des neuen Buches aus dem Haupt Verlag:
Quilten in der dritten Dimension

  Auf den folgenden Blogs wird in den nächsten Tagen dieses Buch ein bisschen eingehender vorgestellt, heute ging es los!

 Montag, 27.10.:         http://aylin-nilya.blogspot.de/
Dienstag, 28.10.:       http://sternwerfer.blogspot.de/
Donnerstag, 30.10.:   http://www.capricornquilts.blogspot.de/
Freitag, 31.10.:          http://www.nanasnw.blogspot.de/
Samstag, 1.11.:          http://reginasquiltblog.blogspot.de/
Sonntag, 2.11.:           http://tagfuertag.typepad.com/weblog/
Montag, 3.11.:            http://quiltsundmehr.blogspot.ch/
Dienstag, 4.11.:         http://zeit-fuer-patchwork.blogspot.de/
Mittwoch, 5.11.:         http://klaudias-kreativ-world.blogspot.de/
Donnerstag, 6.11.:     http://nahtzugabe.blogspot.de/
Freitag, 7.11.:             http://sunset-sewing.blogspot.ch/
Samstag, 8.11.:          http://hansundgrete.blogspot.de/
Sonntag, 9.11.:           http://www.iliketoquiltblog.blogspot.de/
Montag, 10.11.:          http://www.nadel-garn-tee.blogspot.de/
Dienstag, 11.11.:       http://www.quiltecke.blogspot.de/
Mittwoch, 12.11.:       http://suleon.blogspot.ch/


Es lohnt sich sicherlich, immer mal reinzuschauen und zu sehen, wie dieses Buch von den einzelnen Quilterinnen beschrieben wird!

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Oktober-Treffen der Ostseequilter!

Bevor der Oktober zu Ende geht, haben wir doch noch ein Treffen geschafft, diesmal bei mir! Und das war eine gute Gelegenheit, meinen Nähkeller mal wieder aufzuräumen und Platz für unser Treffen zu schaffen...
Da wir uns diesmal abends getroffen haben, gab es keinen Kuchen, sondern einen leckeren Spinat-Tomaten-Kranz: da er von der Größe auf keinen Teller passte, mußte ich ihn auf dem Blech fotografieren...


Und ich muss sagen, wir haben diesmal sehr viel geklöhnt, es gab reichlich Neuigkeiten und Theman, über die sich ausgetauscht werden mußte...
Einen kleinen Geburtstagstisch gab es für mich, da ich in der Zwischenzeit Geburtstag hatte:


Den niedlichen Heidekrautkranz hat Ursula gemacht, dazu gab es ein Stückchen Stoff von jedem und ein bisschen was, damit man beim Arbeiten bei Kräften bleibt....
Aber nebenbei wurden fleissig Herzkissen zugenäht, das Handnähen geht mit meinem steifen Finger immer noch nicht so gut, deshalb habe ich mich über diese Hilfe sehr gefreut!



Karin war auf einem deutsch-dänischen Patchworktreffen in Appenrade gewesen und brachte von dort eine tolle Tasche mit: sie besteht aus 60!! Einzelteilen!!


Und sie einfach nur schön!!!
Und dieses kleine Schlüsseletui von ihr fanden wir alle besonders niedlich:


Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und macht sich auch in den Arbeiten bemerkbar: ein kleiner Wandbehang von unserer 2. Karin:


Und die allseits beliebten kleinen Stehsäckchen:


Ich konnte dann die fertigen Kissenhüllen und Wandbehänge zeigen., die ich aus den Blöcken des "Winter Wonderland Swaps" gemacht habe:


Damit wird dann die Stube im Winter dekoriert!
Und noch etwas vom Stoffmarkt konnte ich zeigen:


Für einen frischgebackenen Motorradfreak, der demnächst die USA erobern möchte!!
Es war ein sehr langes Treffen diesmal, als wir auf die Uhr schauten, haben wir fast einen kleinen Schreck bekommen... es war so gemütlich! Im November ist dann unser nächstes Treffen, auf das wir uns schon freuen!

Sonntag, 19. Oktober 2014

Gutes tun und drüber reden....

Für Herzkissen, Nesteldecken und Frühchenquilts hat es mal wieder Stoffspenden gegeben:
bei meiner letzten Bestellung bei buttinette hatte ich unsere Aktionen geschildert und um eine Stoffspende gebeten. Und es gab Stoffe!


Und auf einem Tausch-Forum wurden auch Stoffe zum Tauschen angeboten: als ich sagte, wofür ich die Stoffe gut gebrauchen könnte, wurden mir die Stoffe gegen Portoerstattung überlassen! Und das Paket, das dann kam, hatte es in sich: meterweise tolle Baumwollstoffe, hervorragend geeignet für Herzkissen und Frühchenquilts!






Ich war echt erschlagen und berührt über diese großzügige Spende! Was wären diese vielen Aktionen für einen guten Zweck ohne all diese Spender, die dazu beitragen, dass viele viele Herzkissen genäht werden können, dass die Herstellung von Nesteldecken weitergehen kann, dass winzig kleine Babys in einen fröhlich bunten Quilt gewickelt werden können, dass kranke Kinder ein kleines Kuschelkissen bekommen und noch vieles mehr!
Und so sieht der Stapel nach einer Runde in der Waschmaschine und nach dem Bügeln aus:



Und an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an all die vielen Spender, die dafür sorgen, dass immer genug Material vorhanden ist!

Dienstag, 30. September 2014

Winter Wonderland Swap: ein Update!

Ein bisschen die UFOs abarbeiten: und so sind jetzt die Blöcke aus dem  Winter Wonderland Swap vom Anfang des Jahres an der Reihe. Eigentlich war gedacht, einen Wandbehang daraus zu machen, aber ich habe nicht mehr so viel Platz an den Wänden und so habe ich mich anders entschieden. Da ich gerne die Sofakissen der Jahreszeit entsprechend beziehe, kam mir der Gedanke, Kissenhüllen aus den Blöcken zu machen!
Und der Anfang ist gemacht, die ersten Tops sind fertig: ich habe die Blöcke auf H630 gebügelt, damit das Quilten ein bisschen besser rauskommt, dann kommt noch ein dünnes Stück Stoff drüber, damit Innen auch alles schön glatt und sauber ist!

Und so sehen die sie dann aus:






Und da wir auch etwas größere Kissen haben, kommt hier das passende Top:


Und dieser kleine Schneemann, nein Schneefrau mit dem schönen Schal und großen Knöpfen wurde zu einem kleinen Wandbehang:
Und auch dieser wunderschön gestickte Block eignet sich viel besser als kleiner Wandbehang:



Vier Blöcke warten noch, einer wird zu einem 2. größeren Kissen, die restlichen drei wahrscheinlich ein Tischläufer! Mal sehen, was das nächste Update bringt!
Und der 2. größere Kissenbezug ist auch fertig:


Hello, dear swappers, I don't do a big wall hanging because there isn't enough space... So I'm sewing new pillow cases to decorate our room when winter comes! One little snowman will be a wall hanging, there are 4 blocks left: one will be for another bigger pillow case, the others perhaps make a table runner!

Donnerstag, 25. September 2014

"Scant Seam Allowance" oder die "richtige" Nahtzugabe

Im Forum der Quiltfriends tauchte die Frage auf, was es mit der "scant seam allowance" auf sich hat, von der oft auf amerikanischen Foren die Rede ist. ich erinnerte mich, dass ich vor ein paar Jahren mal einen sehr guten Bericht darüber von Ellen von American Homestead gelesen hatte. Eine kleine Anfrage an sie und ich habe die Erlaubnis bekommen, ihren Post hier zu zeigen und ein bisschen zu übersetzen! Es wird hier natürlich mit Inch gerechnet, aber das Entsprechende gilt auch, wenn wir mit cm arbeiten!

Friday Quilt Class ~ The Mystery of the Scant Quarter Inch

What is a scant 1/4" seam???
Was versteht man unter einer "knappen" 1/4" Nahtzugabe???


I hear this question all the time.
It was a question I asked myself
when I started quilting.
In quilting we generally sew our
seams with a 1/4" seam allowance.
And that is where this mystery begins...

Ich (in diesem Fall Ellen!) höre diese Frage des öfteren und ich selber habe mir diese Frage auch schon gestellt, als ich mit dem Quilten begonnen habe. Allgemein arbeiten wir mit einer 1/4" Nahtzugabe und damit beginnt das Rätsel...


My first advice would be to get
a 1/4" seam allowance foot for
your machine.  This will help with
your accuracy and it just makes it
so much easier.  The photo above
is the foot for my machine, I love
the fabric guide on the bottom right,
 it makes it sooo easy.  These days,
you can get a 1/4" seam foot for all
sorts of machines, even older models.

Mein erster Ratschlag ist, dass man sich einen 1/4" Nähfuß passend zur Nähmaschine zulegt: es erleichtert das akkurate Nähen ungemein! 
Das obere Foto zeigt meinen Fuß, die seitlich angebrachte Führung macht das Nähen  noch leichter! Heutzutage gibt es für fast alle Maschinen den passenden Fuß!


Next, you should test to see if your
1/4" foot is accurate.  I run the edge of
an index card along my foot and sew a
row of stitches, then I measure to see
if it really is a 1/4".  Mine was, if yours
is not you will have to adjust for the
difference.  Okay, so now we can sew
a perfect 1/4" seam and that is the heart
of our mystery ~ we don't want that.

Als nächstes sollte man testen, ob das mit den 1/4" Nahtzugabe auch wirklich stimmt: dazu kann man ein festes Stück Papier nehmen, bündig mit dem Nähfuß am Rand entlang nähen und dann nachmessen, ob es wirklich 1/4" sind! (Zu geäußerten Bedenken: mit ein paar Stichen durch Papier ruiniert man nicht gleich die Nähmaschine!) Wenn es stimmt, ansonsten muss man justieren! Und OK, jetzt kann man mit einer perfekten 1/4" Nahtzugabe nähen, doch jetzt kommt es: das will man eigentlich gar nicht!!!

WHAT? You may ask?  We don't
want perfection?

WAS? Wir wollen keine Perfektion?


Yes, we do want perfection and that is
when we have to think of the whole
quilt block and thus, the whole quilt.
We must take into consideration the
fact that we have to press that seam open
and in doing so will lose just a bit of fabric
as we do so.  And that is where the scant
1/4" seam comes in.  

Doch wir wollen schon, dass alles perfekt ist, aber wir müssen dabei den fertigen Block oder noch besser, den fertigen Quilt im Auge bahlten!
Wir müssen die Tatsache sehen, dass bei jedem Bügeln der Nahtzugaben ein klein wenig Stoff verloren geht: und hier kommt dann die "kanppe" Nahtzugabe ins Spiel!


If we sew all our seams just a bit smaller
than 1/4" (and I mean 1 or 2 thread widths
smaller) we will have room to accomodate
 the loss of fabric as we fold and go over the
 stitching as we press.  If you move the fabric
just slightly to the left of the guard, you
will do just fine.

Wenn wir all unsere Nähte ein bisschen knapper als 1/4" nähen (ich spreche hier von 1 oder 2 Fäden),  haben wir die Möglichkeit, diesen Verlust an Stoff wieder auszugleichen. Wenn man also den Stoff ein kleines bisschen nach links verschiebt, dann sollte es genau richtig sein!

Okay, at this point some of you are
probably saying, "You must be kidding!
Why should I worry about 1 or 2 threads?"

Okay, an dieser Stelle werden einige sicherlich sagen: "Du willst uns auf de Arm nehmen: warum sollte ich mir um 1 oder 2 Fäden Gedanken machen? "

But that is when I will remind you that we
are quilting!  In a 12" block we can have many
seams as we put that block together and if we
lose just a bit in every seam, they add up to
a big difference at the end.
I am always hearing from quilters that their
blocks don't turn out to be the correct size. 
If you cut correctly and use a scant 1/4" seam,
 your accuracy should improve immensely.

Doch hier erinnere ich daran, dass wir quilten! Um  einen 12" Block z.B. zu nähen, hat man  manchmal viele Nähte und wenn in jeder Naht nur ein bisschen was verloren geht, addiert es sich schließlich auf und am Ende passt es nicht mehr zusammen! 
Ich höre immer wieder von Quiltern, dass ihre Blöcke nach dem Zusammennähen nicht das gewünschte Maß haben!
Also: genaues Zuschneiden und die Nahtzugabe etwas knapper abnähen sollten zu größerer Genauigkeit führen!

Note:  On many new machines you can move
the needle easily and this would do make the
seam just a bit smaller than 1/4".  Since all
machines are different I can't tell you exactly
how to do this but if you visit the shop where
you purchased your machine, they could tell
you exactly how to do this and that could
make a scant 1/4" seam even easier.

Bemerkung: bei vielen neueren Maschinen kann man die Nadel seitlich verstellen, so dass man etwas weniger als 1/4" nähen kann.
Hilfe bekommt man im Geschäft, wo man die Maschine gkauft hat, da die Maschinen doch alle sehr unterschiedlich sind!

Hello, Ellen a big THANK YOU to you for your permission!